Erste Erfahrungen mit FG und einige Fragen

alles was in keine Kategorie passt.

Erste Erfahrungen mit FG und einige Fragen

Beitragvon Jens » So Jun 22, 2014 7:45 pm

Hallo,
ich stell mich erstmal vor :) Mein Name ist Jens, bin 35 und wohne ganz nah am EDVE :)

Seit ca. 2001 (so ganz genau weiß ich das gar nicht mehr) bin ich im Flugsimulator unterwegs. Angefangen im FS98 dann 2000/2002/2004/FSX später dann mit X-Plane und nun habe ich mir mal genauer FG angeschaut. Da ich zu 80% eigentlich nur noch unter Linux unterwegs bin, ist es eine tolle Alternative zum X-Plane. Gerade auch wegen dem Open Source- Gedanken. FG habe ich auf einem Debian Wheezy laufen.

Ich hatte schonmal "Gehversuche" mit FG unternommen, die bei mir alle scheiterten. Die letzten Tage habe ich mir aber FG genauer angeschaut und bin ehrlichgesagt sogar beeindruckt was so alles möglich ist.

Ich bin ein bissl Heli geflogen (meine eigentliche Leidenschaft), dann den A320 Neo und A330 von http://theomegahangar.flymerlion.org/aircraft.html und zu guter letzt habe ich mir mal den Online- Flug Modus angeschaut.

Ich weiß, dass FG Open Source ist und mit den anderen Flusis nicht zu vergleichen ist. Dennoch ist mir folgendes Aufgefallen:

In den meisten Fliegern funktionieren die Funkgruppen und Navigationsinstrumente nicht (COM/VOR/ADF etc.) dabei gibt es keine Funktionen in den Funkgruppen um z.B. ein VOR einzustellen. Über das Menü ist meistens möglich. Wurmt mich natürlich bissl, weil ich schon gerne navigiere.

Einige Flieger kann man nur im Autostart "hochfahren" und ohne grosse Navigation damit "rumkurven" :)

Beeindruckt haben mich die Busse von theOmegaHangar. Hier habe ich heute wirklich einige Streckenflüge gemacht und den einen oder anderen ILS Approach.

Ich bin ein grosser Fan der Pilatus PC-12 leider ist mir hier das Cockpit mir ein bissl zu "wenig".

Die Helis sind ein wenig gewöhnungsbedürftig aber gar nicht mal so schlecht. Am liebsten fliege ich die EC-135 oder die MD900.

Nachdem ich endlich herausgefunden hatte, warum ich keine anderen "Multiplayer" sehe (ich musste Ports freischalten, war ich denn auch mal online unterwegs)

Nun zu einigen Fragen:

Wie schalte ich das ATC aus? Der Loopback der Funksprüche nervt ein wenig.

Laut http://wiki.flightgear.org/Eurocopter_EC135 ist der Download Link: https://www.gitorious.org/ec135/ec135/a ... 7c7.tar.gz allerdings sind hier einige Ordner fehlerhaft. Einige Instrumente funktionieren nicht, was an der Gross- und Kleinschreibung eines Ordners liegt. Nach dem Umbennen eines Ordners funktioniert z.B. dann die Torque Anzeige. Weis das noch keiner oder ist das sogar gewollt? Geht der Trend allgemein zum Download von GitHub?

Warum werden einige Flieger wie z.B. die MD900 (http://wiki.flightgear.org/McDonnell_Do ... 2_Explorer) oder auch die UH1
http://helijah.free.fr/flightgear/hangaren.htm nicht unter http://www.flightgear.org/download/aircraft-v3-0/ gelistet?

Wie kann nach dem Laden von FlightGear direkt von einem Apron oder Gate starten? Ist das möglich?

Wie ist es möglich, nach einem Absturz, z.B. mit einem Heli, den Flieger komplett funktionstüchtig neu zu laden ohne FlightGear neu starten zu müssen? Hat bei mir heute mit der EC-135 nicht funktioniert.


Fazit: ich hatte am WE viel Spass mit FG, es gibt durchaus Ansätze die ich richtig gut finde z.b. eine transparente Karte, der einfache Multiplayer- Modus, die Flugdynamiken, der Routenplaner ...

Ansonsten denke ich, bin ich nun des öfteren mit FlightGear unterwegs.

Gruß Jens
Gruß Jens
Jens
 
Beiträge: 33
Registriert: So Jun 08, 2014 10:57 pm
Wohnort: EDVE
Callsign: D-HHJW

Re: Erste Erfahrungen mit FG und einige Fragen

Beitragvon flughund » So Jun 22, 2014 10:09 pm

Jens hat geschrieben:FG habe ich auf einem Debian Wheezy laufen.

Welche Version und wie startest Du FG (fgrun, FGo!, Konsole/.fgfsrc, etc.)?


Jens hat geschrieben:Laut http://wiki.flightgear.org/Eurocopter_EC135 ist der Download Link: https://www.gitorious.org/ec135/ec135/a ... 7c7.tar.gz allerdings sind hier einige Ordner fehlerhaft. Einige Instrumente funktionieren nicht, was an der Gross- und Kleinschreibung eines Ordners liegt. Nach dem Umbennen eines Ordners funktioniert z.B. dann die Torque Anzeige. Weis das noch keiner oder ist das sogar gewollt?

Auf gitorious oder ähnlichen Seiten finden sich meist die Versionen in Entwicklung. Als Anfänger würde ich die downloads von der offiziellen Seite oder Releaseversionen von den Hangars bevorzugen. Versuche mal die ec135 von dort (bzw. vom deutschen mirror ftp://ftp.de.flightgear.org/pub/fgfs/Aircraft-3.0/).

Jens hat geschrieben:Geht der Trend allgemein zum Download von GitHub?

Geplant ist, daß es für die downloads im offiziellen Release einen Menüeintrag im Simulator selbst gibt. Sollte also in Zukunft (wenn alles glatt läuft schon in 3.2) einfacher werden.


Jens hat geschrieben:Warum werden einige Flieger wie z.B. die MD900 (http://wiki.flightgear.org/McDonnell_Do ... 2_Explorer) oder auch die UH1
http://helijah.free.fr/flightgear/hangaren.htm nicht unter http://www.flightgear.org/download/aircraft-v3-0/ gelistet?

Hat verschiedene Gründe. Manche sind dort noch nicht, weil sie noch in entwicklung sind. Manche Autoren wählen eine Lizenz für ihr Modell, die nicht mit dem offiziellen Release vereinbar ist und bieten es deshalb separat an. Bezüglich der UH-1 gebe ich die Frage an Sanni weiter. Wollte sie auch schon fragen, ob sie plant, diese bald dort unterzubringen. Hier übrigens ihre aktuellste Version: viewtopic.php?f=10&t=53&start=10#p926


Jens hat geschrieben:Wie kann nach dem Laden von FlightGear direkt von einem Apron oder Gate starten? Ist das möglich?

Code: Alles auswählen
--parkpos=

Nicht für alle Flughäfen gibt es aber ein groundnet. An solchen kann man sich mit Koordinaten behelfen, für LSZS (Samedan) sieht das dann zum Beispiel so aus:
Code: Alles auswählen
--lon=9.8803 --lat=46.53116 --heading=300

Für Starts auf Szenerieobjekten muß noch eine Höhenangabe dazu, Oilrig Lennox:
Code: Alles auswählen
--lon=-3.17547 --lat=53.63305 --altitude=198



Jens hat geschrieben:Wie ist es möglich, nach einem Absturz, z.B. mit einem Heli, den Flieger komplett funktionstüchtig neu zu laden ohne FlightGear neu starten zu müssen? Hat bei mir heute mit der EC-135 nicht funktioniert.

Reset sollte™ mittlerweile (FG 3.0) recht gut funktionieren, kann aber auch vom Flugmodell abhängen. Aber neustarten ist ja auch kein Beinbruch mehr, die Ladezeiten wurde extrem verbessert.
Jeder will den Himmel, aber keiner den Tod.
Benutzeravatar
flughund
 
Beiträge: 224
Registriert: Mo Jul 08, 2013 11:12 am
Wohnort: do,womrkoihochdeitschko
Callsign: D-HUND

Re: Erste Erfahrungen mit FG und einige Fragen

Beitragvon dfaber » Mo Jun 23, 2014 7:35 am

Hallo Jens,

Jens hat geschrieben:Wie schalte ich das ATC aus? Der Loopback der Funksprüche nervt ein wenig.


Da sollte es in der Sound Konfiguration (unter "Datei" oder "File") einen Regler und ein Anhakfeld geben.

Jens hat geschrieben:Warum werden einige Flieger wie z.B. die MD900 (http://wiki.flightgear.org/McDonnell_Do ... 2_Explorer) oder auch die UH1
http://helijah.free.fr/flightgear/hangaren.htm nicht unter http://www.flightgear.org/download/aircraft-v3-0/ gelistet?


Viele Flugzeuge auf der Download Seite sind auch ausgeblendet weil der Status unbekannt oder zu niedrig ist. Das sind die 3 Slider am Anfang der Seite. Sie stellen die Mindestanforderung an FDM, 3D Modell, Cockpit und Systeme ein. Die UH-1 ist z.B. bei den Standardeinstellungen ausgeblendet. Allerdings sei dir hier auch die deutlich verbesserte Version von Sanni ans Herz gelegt:

http://forum.flightgear-de.net/viewtopic.php?f=10&t=53

Einige sind auch ausgeblendet weil sie keine Status Information enthalten, was bei manchen schade ist, z.B die CH-47 oder die S-76C. Die sind sehr komplett mit detailiertem Cockpit, aber schon eine Weile "not-maintained". Um alle zu sehen, muss der grüne Haken vor "Show Aircraft with known Status" wegggenommen werden.

Grüße
dfaber
 
Beiträge: 302
Registriert: Di Jun 11, 2013 1:43 pm
Wohnort: Aachen
Callsign: D-FABR

Re: Erste Erfahrungen mit FG und einige Fragen

Beitragvon Jens » Mo Jun 23, 2014 4:31 pm

Hallo,

vielen Dank für die Umfangreichen Antworten :)

Welche Version und wie startest Du FG (fgrun, FGo!, Konsole/.fgfsrc, etc.)?


Ich benutze FlightGear 3.0 aus Debian Jessie mit APT- Pinning und starte es wegen der Bequemlichkeit mit fgrun

Bei der UH-1 sind leider die Dateien offline. Vllt. kann ja Sanni nochmal ein aktuellen Link posten.

Gruß Jens
Gruß Jens
Jens
 
Beiträge: 33
Registriert: So Jun 08, 2014 10:57 pm
Wohnort: EDVE
Callsign: D-HHJW

Re: Erste Erfahrungen mit FG und einige Fragen

Beitragvon HHS » Mo Jun 23, 2014 8:46 pm

Hallo Jens,

Auch ich stelle mich kurz vor, mein Name ist Heiko, ich bin einer der Autoren der EC135 und EC130 B4 (und BK117 -aber immer noch nicht veröffentlicht) und schon ne Weile dabei.
Ich gehöre damit im übrigen zu den sehr wenigen heliaffinen Menschen in FlightGear, aber aus beruflichen und persönlichen Gründen habe ich mich ein wenig zurückgezogen.

In den meisten Fliegern funktionieren die Funkgruppen und Navigationsinstrumente nicht (COM/VOR/ADF etc.) dabei gibt es keine Funktionen in den Funkgruppen um z.B. ein VOR einzustellen. Über das Menü ist meistens möglich. Wurmt mich natürlich bissl, weil ich schon gerne navigiere.


Welche genauen Flugzeuge waren das? Ich ahne zwar die Antwort bereits, aber um sicher zu gehen.... Ansonsten C172P, SenecaII, DR400-Dauphin und generell die Flugzeuge von Detlef sind in der Hinsicht da uneingeschränkt empfehlenswert.

Die Helis sind ein wenig gewöhnungsbedürftig aber gar nicht mal so schlecht. Am liebsten fliege ich die EC-135 oder die MD900.


Danke. Was genau ist gewöhnungsbedürftig? Die Flugphysik der Helis liegt in Sachen Realität zwischen FS-X und X-Plane. Es nutzt hier (im Gegensatz zu den fixed-wings) wie X-Plane die Blade-Element-Theorie, allerdings sind einige wichtige Dinge nicht implementiert (Wirbelringzustand z.B.) bzw. fehlerhaft (Rutschen auf dem Boden....).

Die BO105 ist vom Flugverhalten übrigens sehr realistisch und auch zu empfehlen, sie entspricht im Handling allen bekannten Tech-Reports (ne Menge mittlerweile), und wurde auch bereits von Real-Piloten erfolgreich getestet. Genauso wie die Bell UH-1. (Bis auf die Autorotation- ich weiß Sanni....;-)) Die EC135P2 ist nativ (Ohne SAS) ebenfalls sehr realistisch im Flugverhalten und hält sich von den Flugwerten her recht genau an das Handbuch.

Laut http://wiki.flightgear.org/Eurocopter_EC135 ist der Download Link: https://www.gitorious.org/ec135/ec135/a ... 7c7.tar.gz allerdings sind hier einige Ordner fehlerhaft. Einige Instrumente funktionieren nicht, was an der Gross- und Kleinschreibung eines Ordners liegt. Nach dem Umbennen eines Ordners funktioniert z.B. dann die Torque Anzeige. Weis das noch keiner oder ist das sogar gewollt? Geht der Trend allgemein zum Download von GitHub?


Der Link ist korrekt, die Fehlermeldungen aber neu. Das liegt aber daran, das ich noch auf win32 entwickle, aber Linux Case-sensitiv ist. Da schleichen sich solche Fehler schnell ein, die ich dann aber nicht bemerke. Bug-report oder Mail an den Entwickler sind hier gerne gewünscht. Welche Instrumente sind es genau? Wird eh mal wieder Zeit für einen Update....

Um sein Werk in FGdata, der offiziellen Repository zu haben, braucht es entweder die entsprechenden Rechte oder nette Entwickler mit solchen Rechten. Wie man solche Rechte bekommt ist mir nicht klar und bleibt wohl ein Geheimnis. Ich nutze Gitorious.org, zum einen als zusätzliche Sicherung vor Datenverlust, zum anderen um die offizielle Repo nicht mit halbgaren und unfertigen Werken zu belasten. Gleichzeitig ist immer noch offen genug, das jeder die Entwicklung verfolgen und testen kann.

Wie ist es möglich, nach einem Absturz, z.B. mit einem Heli, den Flieger komplett funktionstüchtig neu zu laden ohne FlightGear neu starten zu müssen? Hat bei mir heute mit der EC-135 nicht funktioniert.

Nasal-Bug. Bin da leider kein Held bei den Nasal-scripts.....

Mit der Ch47, S76C und der R22 gibt es weitere sehr tolle Helis, aber auch der kleine MX-5(?) ist ein toller Drehflügler, der viel Freude macht.

Viel Spaß in FlightGear!
HHS
 
Beiträge: 142
Registriert: Mo Jun 23, 2014 7:18 pm
Callsign: D-HHHS

Re: Erste Erfahrungen mit FG und einige Fragen

Beitragvon Jens » Mo Jun 23, 2014 10:03 pm

Welche genauen Flugzeuge waren das?


Mehrere, auch die EC-135, sei mir bitte nicht böse, dass ich jetzt nicht jeden Flieger nochmal durchschaue :) Es ist 23:42 :)

Was genau ist gewöhnungsbedürftig?


Puhh, da ich im FS98 schon Heli geflogen bin und im X-Plane etc. schockt mich da so schnell nix. Es ist halt wieder anders als im X-Plane oder FSX. Ist halt einfach immer nen bissl Übung :)
Ich muss aber gestehen, dass ich die BO-105 noch nicht so oft geflogen bin, werde ich nachholen :) Ich muss noch paar Stunden fliegen um da wirklich da was sagen zu können.


Bug-Report oder Mail an den Entwickler sind hier gerne gewünscht.


Der Ordner lightgear/Aircraft/ec135/Models/instrumentation/VEMD muss "gross" geschrieben sein, sonst funktioniert es nicht.
Umgedreht der Ordner DME/*.* habe ich auf /dme/*.* geändert sowie alle Dateien die sich hier befanden in "Kleinbuchsteben" umbenannt.

Daher kommt jetzt im Log nur noch der Splash Screen:

Code: Alles auswählen
Enabling ATI viewport hack
Cannot find splash screen file 'Aircraft/ec135/splash.rgb'. Using default.
Starting automatic scenery download/synchronization. Using built-in SVN support. Directory: '/home/user/.fgfs/TerraSync'.
environment init
Loading local weather routines...
KCS55 pictorial navigation system initialized
Electrical System ... ok


Sollte denn die Funkgruppe funktionieren?

Ich habe heute übrigens mal Open Radar ausprobiert und auch hier finde ich, geht das alles in die richtige Richtung :)

Gruß Jens
Gruß Jens
Jens
 
Beiträge: 33
Registriert: So Jun 08, 2014 10:57 pm
Wohnort: EDVE
Callsign: D-HHJW

Re: Erste Erfahrungen mit FG und einige Fragen

Beitragvon Sanni » Di Jun 24, 2014 8:12 am

Hallo Ihrs,

leider ist es bei fastshare so, dass die Dateien gelöscht werden, wenn drei Monaten kein Zugriff stattgefunden hat. Deshalb ist der Link nicht mehr vorhanden. Mache ich aber neu.

Bisher habe ich nicht versucht, die UH-1 bei Flightgear zum download zu hinterlegen, da ich nicht der Maintainer bin. Das sind andere, und ich fand bisher, dass das deren Sache ist. Meine Version der UH-1 habe ich bei Helijah vorgestellt. Er war zwar begeistert und meinte, er würde das machen, müsste aber noch einiges ändern (Dateistruktur z.B., da er eine ganz andere benutzt :shock: ). Derzeit versuche ich, mal ein wenig in den Innereien rumzuwurschteln, um eine realistische Maschine/Startprozedur hinzubekommen.

Wenn was an den Instrumenten falsch ist oder fehlt, kann sich jeder bei mir beschweren. Kritik ist willkommen und gebraucht. :roll:

LG, Sanni
I failed the Turing test
Benutzeravatar
Sanni
 
Beiträge: 396
Registriert: Do Sep 26, 2013 9:05 am
Wohnort: Niedersachsen
Callsign: D-Sanni

Re: Erste Erfahrungen mit FG und einige Fragen

Beitragvon HHS » Di Jun 24, 2014 7:22 pm

Mehrere, auch die EC-135, sei mir bitte nicht böse, dass ich jetzt nicht jeden Flieger nochmal durchschaue

:oops: Gut, die Frage von mir war "etwas" doof. Schieb es auf die Hitze....

Der Ordner Flightgear/Aircraft/ec135/Models/instrumentation/VEMD muss "gross" geschrieben sein, sonst funktioniert es nicht.
Umgedreht der Ordner DME/*.* habe ich auf /dme/*.* geändert sowie alle Dateien die sich hier befanden in "Kleinbuchsteben" umbenannt.

Daher kommt jetzt im Log nur noch der Splash Screen:

Danke, damit kann ich was anfangen. Der Splash Screen ist nicht so schlimm, vielleicht finde ich am WE noch meine kreative Ader wieder.

Sollte denn die Funkgruppe funktionieren?

Die Garmin-Geräte sind leider momentan nur Dummies.
HHS
 
Beiträge: 142
Registriert: Mo Jun 23, 2014 7:18 pm
Callsign: D-HHHS

Re: Erste Erfahrungen mit FG und einige Fragen

Beitragvon Goosnen » Mi Jun 25, 2014 1:14 pm

Hey da

nur kurz zu den themen wo ich auskunft geben kann:


@Sanni bei fastschare mittlerweile=
Nach 31 Tagen ohne Download wird die Datei gelöscht!
:o



@parkpositionen
http://wiki.flightgear.org/De/Initial_S ... _Positions 1a einweisung

auszug
Leider sind nicht für alle Flugplätze solche Parkpositionen vordefiniert - wegen der limitierten Verfügbarkeit von freiwilligen, unbezahlten Mithelfer! Aber Sie können recht einfach, entsprechend obigem Muster, eine eigene „parking.xml“ erstellen oder einer existierenden Plätze hinzufügen. Auf diesem Wege können Sie sich für ihre bevorzugten Flugplätze wirkliche, nur Ihnen verfügbare „VIP-Parklätze“ definieren! Speichern Sie die neue "parking.xml" in das Verzeichnis '$FG_ROOT/AI/Airports/ICAO'.


ermöglicht dir deinen eigenen stellplatz unter die parkpositions zu schreiben, also nicht jedesmal die position unter initialising..... sondern durch eingeben der koordinaten im groundnet des jeweiligen Flugplatzes, sieht man dann rechts in der liste immer seine parkpos zur auswahl....

falls probleme die richtigen dateien zu finden, ruhig bescheid geben, weiß es jetzt nichtmehr aus dem ff war aber echt simpel ...




@ Wie ist es möglich, nach einem Absturz, z.B. mit einem Heli, den Flieger komplett funktionstüchtig neu zu laden ohne FlightGear neu starten zu müssen?

im prinzip eines der einfachsten dinge... wenn du crashst wird eine property auf true gesetzt die die steuerung oder zumindest das FDM lahmlegt. Pfad ist sim/crashed ... und wenn man durch drücken von alt+U den gecrashten flieger wieder auf höhe bringt und dann die property sim /crashed zurück auf false setzt sollte es eigentlich ,wenn auch erstmal trudelnd, fliegen
ABER 1. ein bissl selbstverar...e und 2. mit absoluter vorsicht zu genießen wegen einstellungen die der flieger zb beim startup des programms definiert oder braucht die dann evtl nichtmehr gegeben sind..... bei einfacheren fliegern passiert da nicht viel ausser des sie zb falschen spritverbrauch haben oder zuviel strom ziehen, aber ich will garnicht wissen was in den großen komplexen Maschienen dann alles verrückt spielen kann.... immer besser neustart machen ;~)

Im falle der EC135 wirklich schade weils sooft passiert^^ (bei mir) aber auchwieder ein ansporn ruhig zu bleiben :D übrigens ein klasse Fluggerät Heiko *thumb



zu guter letzt noch ein "kleiner" schmöker für den anfang
http://wiki.flightgear.org/De/HB_Einweisung
oder gleich http://www.emmerich-j.de/S6.html welches nun ausführlicher ist kann ich nicht berichten da leseschwäche :)

Hals und Flügelbruch
goosnen
Benutzeravatar
Goosnen
 
Beiträge: 233
Registriert: So Jul 07, 2013 7:38 pm
Callsign: goosnen

Re: Erste Erfahrungen mit FG und einige Fragen

Beitragvon AWH » Mi Okt 22, 2014 1:50 pm

Hallo Forum,

ich bin Fan von FlightGear und freue mich dass es ein gutes deutschsprachiges Forum gibt.
Schön dass hier viele sinnvolle Hinweise zum konfigurieren beschrieben sind.

Bisher habe ich mit FG nur positive Erfahrungen gemacht.
Sowohl mit Debian mit FG 2.4
als auch mit Win 8.1 mit FG Version 3.2
Ich habe einen Joystick Cyborg X der funktioniert ganz gut,
(Für Start mit Bo105 sogar zwingend notwendig, ein Start mit Tastatur ist mir noch nicht gelungen)

Meine Lieblingsmodelle sind: A320 Family, Bo105, EC135, A-10
Witzig finde ich auch: Do X, SpaceShip One und AirCrane

Einige Fragen:
- Kann ich beim Heli Bo 105 erkennen wie mein Collective gerade steht? also wie der Pitch ist?
- Ist es normal(/in echt auch so) dass die AC-10 standardmäßig so ne miese Climb-Rate hat?
- Soll man im Forum lieber Bilder einbetten oder lieber links auf Bilder posten?
Benutzeravatar
AWH
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo Okt 20, 2014 8:18 am
Callsign: AWH

Nächste

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron