Rundflug durch die Französischen Alpen mit der Beaver

Dein schönster FlightGear Moment.
Forumsregeln
Screenshots können zur Zeit nur als Link zu externen Bildern dargestellt werden.

Rundflug durch die Französischen Alpen mit der Beaver

Beitragvon dg-505 » Do Jul 24, 2014 12:50 pm

Ein kleiner Bericht über einen Ausflug in die französischen Alpen mit ein paar Screenshots und einer tollen Scenery...
(In Anlehnung an http://www.flightgear.org/tours/mountain-flying-in-the-french-alps)

Ausgangspunkt ist der Flughafen Le Versoud (LFLG) nordöstlich der Stadt Grenoble.

Bild
Wichtig: Vor dem Abflug Auftanken nicht vergessen, sonst geht’s schief!

Beim Abflug von der RWY 22 kann die Beaver gut ihr Steigvermögen unter Beweis stellen:

Bild
Gut zu erkennen ist beim Blick nach hinten die schön detaillierte Gestaltung des Flughafens.

Nach einer Wende geht es Richtung Nordosten durch das Tal entlang des Flusses L’Isère:

Bild
Im Hintergrund sieht man LFLG im Nebel des späten Nachmittags verschwimmen, während unsere Beaver dem Fluss folgend zwischen den steilen Hängen entlang fliegt.

Sobald wir den Flusslauf verlassen und uns Courchevel nähern, führt die Route durch enge Täler und wirklich schön gestaltete Landschaften:

Bild

Bild

Kurze Zeit später kommt Courchevel (LFLJ) in Sicht:

Bild
LFLJ liegt etwas südlich der Ortschaft Courchevel und mitten im gleichnamigen Skigebiet. Mit einer Bahnlänge von 537m und einer Steigung von bis zu über 18% zählt er zu den gefährlichsten Airports der Welt. Um hier landen zu dürfen, benötigt man extra ein Rating für Altiports.

Im Final auf LFLJ:

Bild
Beim Näherkommen wird die große Steigung der Piste immer deutlicher und es wird klar, warum der Altiport so herausfordernd ist: Ein Go Around ist aufgrund der umliegenden Berge so gut wie ausgeschlossen.
Auch gut zu sehen ist, dass die Wolken über den Berggipfeln auf sich näherndes schlechtes Wetter hindeuten.

Bild
Nach dem Touch Down heißt es sofort wieder Gas geben, denn sonst bleiben wir auf der steilen Bahn stehen und das Flugzeug rollt runter. Dies ist besonders bei schwach motorisierten Flugzeugen problematisch, da bei ihnen die Motorleistung oft nicht ausreicht, um das Flugzeug wieder die Runway rauf zu bekommen.
In der Beaver allerdings können wir das ganze etwas entspannter angehen, wir haben ja einen starken Motor.

Nach einer Kaffeepause geht es weiter zu unserem nächsten Zwischenstopp: L’Alpe d’Huez (LFHU), ein weiterer Altiport mitten in den Bergen.

Bild
Das Wetter hat sich allerdings sehr verschlechtert und die Wolken liegen fast bis in die Täler auf. Das wird ein abenteuerliches Stück Weg nach LFHU.

Bild
Wir haben es dann doch noch geschafft, und beim Blick auf die Map wird klar, dass wir einige Umwege fliegen mussten, um in den Tälern bleiben zu können, und nicht durch die Wolken zu müssen. Hoffentlich reicht der Sprit noch bis zurück nach Grenoble, denn L‘Alpe d’Huez hat keine Tankstelle.

Bild
Beim Abendessen in LFHU können wir etwas durchatmen und hoffen, dass sich das Wetter wieder bessert.

Wenn wir noch nach Hause wollen, müssen wir uns etwas beeilen, denn das Wetter sieht im Augenblick gar nicht so schlecht aus und LFHU schließt über Nacht, sodass wir ohnehin nicht allzu lange bleiben können.

Bild
Dank der ebenfalls sehr steilen Runway müssen wir uns keine Sorgen um die Startstrecke machen, denn wir beschleunigen sehr schnell.

Bild
Beim Abflug überfliegen wir die nahegelegene Tennisanlage und man kann erahnen, dass auch hier ein Durchstarten bei einem verpatzten Anflug schwierig bis unmöglich wird.

Auf geht’s in Richtung Grenoble, bevor es zu dunkel wird.

Bild
Durch ein Loch in der Wolkendecke steigen wir über die Wolken und können direkt Richtung LFLG fliegen, um Sprit zu sparen.

Allzu lange können wir hier aber auch nicht bleiben, auch wenn die abendlichen Wolken wirklich toll aussehen, irgendwann müssen wir wieder runter:

Bild
Sobald wir wieder unter den Wolken sind, und uns Le Versoud nähern, ist von Tageslicht fast nichts mehr zu sehen, und die Sichtweite geht auch immer mehr zurück. Das wird noch ein schwieriger Anflug.

Bild
Klasse! Genau das, was wir gebraucht haben. Im Endanflug auf LFLJ herrscht wirklich miserables Wetter mit wirklich mäßiger Sicht, wirklich heftigem Regen und wirklich starker Turbulenz. Eine Herausforderung, hier unter VFR zu landen, ohne dass den Fluggästen übel wird und dabei noch die Landebahn zu treffen.

Bild
Endlich sind wir wieder zurück. Jetzt noch ab in den Hangar, Fluggäste aussteigen lassen und das wohlverdiente Feierabendbier genießen.

War doch echt ein toller Flug!
If flying was the language of men, soaring would be it's poetry
DHC-6 Twin Otter
Benutzeravatar
dg-505
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo Mär 17, 2014 4:12 pm
Wohnort: Mittelhessen
Callsign:

Re: Rundflug durch die Französischen Alpen mit der Beaver

Beitragvon flughund » Do Jul 24, 2014 6:50 pm

Schöne Bilder, nette Geschichte. Gefällt mir!
Jeder will den Himmel, aber keiner den Tod.
Benutzeravatar
flughund
 
Beiträge: 230
Registriert: Mo Jul 08, 2013 11:12 am
Wohnort: do,womrkoihochdeitschko
Callsign: D-HUND

Re: Rundflug durch die Französischen Alpen mit der Beaver

Beitragvon dg-505 » Do Jul 24, 2014 8:32 pm

Danke! :)
If flying was the language of men, soaring would be it's poetry
DHC-6 Twin Otter
Benutzeravatar
dg-505
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo Mär 17, 2014 4:12 pm
Wohnort: Mittelhessen
Callsign:

Re: Rundflug durch die Französischen Alpen mit der Beaver

Beitragvon Sanni » Do Jul 24, 2014 9:52 pm

Supiiii :)

Da kommen mir doch gleich ein paar Gedanken, die sich um das nächste Multiplayer-Treffen drehen. Könnte man die Tour nicht mal mit der gesamten Familie fliegen?
I failed the Turing test
Benutzeravatar
Sanni
 
Beiträge: 409
Registriert: Do Sep 26, 2013 9:05 am
Wohnort: Niedersachsen
Callsign: D-Sanni

Re: Rundflug durch die Französischen Alpen mit der Beaver

Beitragvon dg-505 » Fr Jul 25, 2014 5:03 am

Dat is ne jute Idee, hab ich auch schon drüber nachgedacht. ;)

Für die detaillierten Airports brauch man das Add On vom PAF Team (http://equipe-flightgear.forumactif.com/t835-hangar-de-la-paf-paf-team-hangar)
und für die Scenery entweder terrasync oder die Custom France Scenery (http://wiki.flightgear.org/Custom_France_Scenery)
sonst siehts langweilig aus
If flying was the language of men, soaring would be it's poetry
DHC-6 Twin Otter
Benutzeravatar
dg-505
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo Mär 17, 2014 4:12 pm
Wohnort: Mittelhessen
Callsign:

Re: Rundflug durch die Französischen Alpen mit der Beaver

Beitragvon HHS » Fr Aug 15, 2014 9:30 pm

Sehr schöne Story, vorallem mal kein Airliner-Bericht! Verschiedene Wetter (Schlechtwetter!) Hat mir Spaß gemacht zu lesen und vermisse ich im großen Forum.

Benutzt Du ne ältere Version von Flightgear? Die Himmelsfarben sehen etwas seltsam aus, die machen ein wenig Deine sonst gelungenen Bilder kaputt.
Freue mich aber schon auf den nächsten Bericht!
HHS
 
Beiträge: 145
Registriert: Mo Jun 23, 2014 7:18 pm
Callsign: D-HHHS

Re: Rundflug durch die Französischen Alpen mit der Beaver

Beitragvon dg-505 » Sa Aug 16, 2014 8:46 am

Servus HHS,

joa ich hab da FG 2.12.1 benutzt weil 3.0 bei mir alle paar Minuten abstürzt. Mit ALS Shader und gleichzeitig Detailled Weather an, kann man nix mehr an den Himmelsfarben verändern. Das geht nur mit dem Basic Weather
If flying was the language of men, soaring would be it's poetry
DHC-6 Twin Otter
Benutzeravatar
dg-505
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo Mär 17, 2014 4:12 pm
Wohnort: Mittelhessen
Callsign:


Zurück zu Screenshots

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron