Horten 229

Neu- und Weiterentwicklung von Flugzeugen.

Re: Horten 229

Beitragvon Cpt Haddock » Fr Okt 18, 2013 11:09 pm

Hallo,

nun wurden einige Tests im MP vorgenommen. Dabei fiel auf, dass in meine ersten Dev-Version doch noch ein französisches Sonderzeichen in einem xml versteckt war, was unter FG 2.12 dafür sorgte, dass das Model nicht geladen wurde. Ich dachte, die hätte ich jetzt alle gefunden.
Hier nun eine korrigierte Version, getestet unter 2.12. (die alte habe ich entfernt. Deren Link ist tot).
http://fmgoeldner.net/FG/Flieger/HoIX/Horten-Ho-IX-Dev20131019.zip

Allerdings fällt dies nicht auf, wenn man schon eine normale HoIX installiert hat. Solange deren Ordner vor dem der Dev-Version einsortiert ist, lädt er das Model einfach aus diesem und nicht das aus der Dev. Wer also die echte Dev nutzen will sollte solange die andere Ho IX entfernen oder deren Odner so unbenennen, dass er hinter der Dev einsortiert wird. So verhälts sich zumindest hier am Mac.

Grüße

H-)
Cpt Haddock
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa Aug 24, 2013 10:54 am
Callsign:

Re: Horten 229

Beitragvon geed » Sa Okt 19, 2013 6:25 pm

Bild
Jawoll, sie fliegt wieder ! :)
geed
 
Beiträge: 118
Registriert: Di Sep 24, 2013 9:09 am
Callsign: G-EED

Re: Horten 229

Beitragvon Goosnen » Sa Okt 19, 2013 7:09 pm

Wahnsinn, diese zeitreise Kameras 8-)
Benutzeravatar
Goosnen
 
Beiträge: 233
Registriert: So Jul 07, 2013 7:38 pm
Callsign: goosnen

Re: Horten 229

Beitragvon Cpt Haddock » So Okt 20, 2013 12:51 pm

Hallo,

wie versprochen funktioniert nicht alles in der Dev-Version wie erwartet.
Ein Fehler ist mir aber aufgefallen der leicht behoben werden kann. Der Livery-Dialog funktioniert nicht, weil ich übersehen habe, einen Pfad zu korrigieren. Bitte im Ordner Nasal in der Datei liveries.nas den Inhalt durch den folgenden Code ersetzen.
Code: Alles auswählen
aircraft.livery.init("Aircraft/Horten-Ho-IX-Dev/Models/Liveries");

Dann sollte es wieder wie gewohnt klappen.

H-)
Cpt Haddock
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa Aug 24, 2013 10:54 am
Callsign:

Re: Horten 229

Beitragvon Cpt Haddock » Fr Okt 25, 2013 12:25 am

Hallo,

nach Tagen harter Arbeit sind wir wieder ein kleines Stück weiter.
Das Triebwerkspanel ist so gut wie fertig. Nun kann man endlich mal richtig Gas geben (naja fast). ;)

Bild

Hier dann im Einsatz.
Bild
Bild
Nun wurden auch Versuche mit stark unterschiedlichem Schub durchgeführt.
Bild
Bild
Bei hohen Geschwindigkeiten geht das recht gut.
Nahe der Stall-Geschwindigkeit wird die Maschine jedoch unkontrollierbar. Zumindest habe ich noch kein praktikables Verfahren dafür gefunden. Beim Absturz der V2 war ja auch einTriebwerk ausgefallen.
Leider lassen sich die Triebwerke nicht deaktivieren. Weder über den Fehler-Dialog noch per Property-Tree.
Falls jemand dafür eine Lösung hat...

Grüße

H-)
Cpt Haddock
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa Aug 24, 2013 10:54 am
Callsign:

Re: Horten 229

Beitragvon dfaber » Fr Okt 25, 2013 7:29 am

Hallo H,

das sieht wirklich fantastisch aus :D

Cpt Haddock hat geschrieben:Leider lassen sich die Triebwerke nicht deaktivieren. Weder über den Fehler-Dialog noch per Property-Tree.
Falls jemand dafür eine Lösung hat...
)


Man kann mit Nasal die "Thrust und "nofuel" Properties für das Triebwerk ausschalten und mit Schreibschutz belegen:

Code: Alles auswählen
var nofuel = props.globals.getNode("engines/engine[0]/out-of-fuel",1 );
var thrust = props.globals.getNode("engines/engine[0]/thrust-lbs",1);

var kill_engine = func {
   nofuel.setValue(1);
   nofuel.setAttribute("writable", 0);
   thrust.setValue(0);
   thrust.setAttribute("writable",0);
}

... stammt aus der F-86.

Es gibt noch andere Ansätze, aber dabei läuft das Triebwerk im Leerlauf ohne Sound weiter. Obiger Ansatz bringt es komplett zum Schweigen.

Grüße
dfaber
 
Beiträge: 302
Registriert: Di Jun 11, 2013 1:43 pm
Wohnort: Aachen
Callsign: D-FABR

Re: Horten 229

Beitragvon Cpt Haddock » Fr Okt 25, 2013 10:10 pm

dfaber hat geschrieben:Man kann mit Nasal die "Thrust und "nofuel" Properties für das Triebwerk ausschalten und mit Schreibschutz belegen:

Es gibt noch andere Ansätze, aber dabei läuft das Triebwerk im Leerlauf ohne Sound weiter. Obiger Ansatz bringt es komplett zum Schweigen.


Hi Detlef,

Danke! Das ist das was ich brauche. Habe schon befürchtet, dass es ohne Nasal wohl nicht geht. Die Dokumentation dazu die ich bisher gesehen habe ist für mich als Nichtinformatiker nur bedingt verständlich. Wenn wenigstens eine allgemeine Beschreibung der Syntax gäbe. Habe lange gesucht aber nicht das passende gefunden. Vielleicht an der falschen Stelle...
Welche Programiersprache ist den ähnlich? Vielleicht finde ich da dann eher was. Habe mal gehört Java???

Egal:
werde Deinen Code mal bei Gelegenheit testen. Im Moment sind die Brandhähne am Triebwerkspanel nur Zierde. Das wäre ja genau die richte Prozedur dafür. Was passiert eigentlich, wenn man die Propertie nicht mit Schreibschutz belegt? Würde Yasim, oder wer auch immer, die Treibstoffzufuhr gleich wieder herstellen? Die Frage ist, ob man die Triebwerke dann auch wieder an lassen kann? Wenn der Tank mal leer ist geht das ja bei Yasim meist nicht wieder. Wäre das dann auch so oder reicht es den Schreibschutz wieder aufzuheben und die Property zu ändern?

Beste Grüße

H-)
Cpt Haddock
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa Aug 24, 2013 10:54 am
Callsign:

Re: Horten 229

Beitragvon Goosnen » Fr Okt 25, 2013 10:20 pm

Wunderbar Akurat !! *thumb

weiß man garnicht was man dazu noch schreiben soll ;)
Benutzeravatar
Goosnen
 
Beiträge: 233
Registriert: So Jul 07, 2013 7:38 pm
Callsign: goosnen

Re: Horten 229

Beitragvon Cpt Haddock » Fr Okt 25, 2013 10:50 pm

Goosnen hat geschrieben:Wunderbar Akurat !! *thumb


Danke :D

So gut es halt geht - es gibt schon noch einige Ungewissheiten bei dem Teil. Z. B. ist links neben den Schaltern noch eine Art Trafo. Von dem habe ich nur ein Bild wo man leider nur den rechten Rand sehen kann (ca. 20 %?). Habe ich mir erstmal verkniffen. Und ob das Panel da schon endet ist auch nicht ganz gewiss. Aber das weiss ja zum Glück fast Niemand* und im FG Durchschnitt ist sicher nicht so schlecht, will ich mal hoffen... :mrgreen:

H-)

*und wenn s einer weiss soll er sich natürlich melden, damit ich verbessern kann ;)
Wofür die Schalter waren würde ich auch noch gerne wissen...
Cpt Haddock
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa Aug 24, 2013 10:54 am
Callsign:

Re: Horten 229

Beitragvon dfaber » So Okt 27, 2013 8:04 am

Cpt Haddock hat geschrieben:Danke! Das ist das was ich brauche. Habe schon befürchtet, dass es ohne Nasal wohl nicht geht. Die Dokumentation dazu die ich bisher gesehen habe ist für mich als Nichtinformatiker nur bedingt verständlich. Wenn wenigstens eine allgemeine Beschreibung der Syntax gäbe. Habe lange gesucht aber nicht das passende gefunden. Vielleicht an der falschen Stelle...
Welche Programiersprache ist den ähnlich? Vielleicht finde ich da dann eher was. Habe mal gehört Java???


Javaskript soll ähnlich sein. Damit habe ich aber gar keine Erfahrung. Das wichtigste sind meines Erachtens die funktionen die mit FlightGear interagieren, sprich setprop, getprop, interpolate, etc. Man kann auch objektorientiert programmieren (wenn man das kann).

Cpt Haddock hat geschrieben: Das wäre ja genau die richte Prozedur dafür. Was passiert eigentlich, wenn man die Propertie nicht mit Schreibschutz belegt? Würde Yasim, oder wer auch immer, die Treibstoffzufuhr gleich wieder herstellen? Die Frage ist, ob man die Triebwerke dann auch wieder an lassen kann? Wenn der Tank mal leer ist geht das ja bei Yasim meist nicht wieder. Wäre das dann auch so oder reicht es den Schreibschutz wieder aufzuheben und die Property zu ändern?


Die Jet Motoren sind nur sehr simpel programmiert. Wenn der Kraftstoff alle ist laufen sie trotzdem weiter. Es gibt auch kein Verfahren zum Anlassen. Wenn man den Schreibschutz aufhebt, laufen sie sofort weiter mit der im FDM angegebenen Idle Drehzahl. Das kann man dann nur über Nasal abfangen.
Letzten Endes kommt man als Flugzeugentwickler kaum an Nasal vorbei. Ich versuche meinen Nasal Motorencode so portabel wie möglich zu schreiben, so dass man nur je Motor eine Nasal Datei und einen include für die -set Datei mit den vordefinierten Properties einbinden muss. Ich bin allerdings noch nicht ganz soweit. Jet Engines habe ich bislang auch erst rudimentär im Programm.

Grüße
dfaber
 
Beiträge: 302
Registriert: Di Jun 11, 2013 1:43 pm
Wohnort: Aachen
Callsign: D-FABR

VorherigeNächste

Zurück zu Flugzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron